Expoziţia actuală


Eine Tracht Heimat!
Trachten – Vielfalt – Gemeinschaft
Aquarelle von Juliana Fabritius-Dancu


14. Oktober 2023 – 7. April 2024


In dieser Ausstellung präsentiert das Siebenbürgische Museum Gundelsheim die originalen Aquarelle der berühmten und vielfach publizierten Trachtendarstellungen der Illustratorin und Volkskundlerin Juliana Fabritius-Dancu (1930-1986) aus der Sammlung des Siebenbürgischen Museums.

Die farbenfrohen und detaillierten Aquarelle Juliana Fabritius-Dancus spiegeln die Vielfalt der Trachten der einzelnen siebenbürgisch-sächsischen Ortsgemeinschaften wider. Sie sind aber gleichsam auch historische Zeitdokumente unschätzbaren Werts, da sie die siebenbürgisch-sächsische Trachtenlandschaft Mitte der 1970er Jahre im Bild festhalten und uns bis heute vermitteln.

Kleidung kann, wie kaum ein anderer Bereich der Sachkultur, die wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Werte einer Gesellschaft in augenfällige Erkennungszeichen umsetzen. Die „Tracht“ bedient sich als Gruppenbekleidung bevorzugt dieser Symbolik. An ihr lässt sich die Zugehörigkeit nach innen, zur Trägergruppe, und die Abgrenzung zum gesellschaftlichen Umfeld in unverwechselbarer Formensprache ablesen.

Im vielfältigen, multiethnischen Kulturraum Siebenbürgen kam der Tracht herausragende Bedeutung im Sinne einer ethno-kulturellen Differenzierung zu. Die siebenbürgische Trachtenlandschaft – in ihrer sächsischen, rumänischen, ungarischen, etc. Ausprägung – zeigt sich als sensibler Indikator des kulturellen Mit- und Nebeneinanders, des Austausches und der ständigen Neubestimmung des Eigenen.

  • “Bursche und Bortenmädchen” aus Urwegen zum Kirchgang gekleidet

  • Konfirmandin, Agnetheln, Harbachtal

    Konfirmandin, Agnetheln, Harbachtal

  • blau geschleierten jungen Ehefrau aus Deutschweisskirch

    blau geschleierten jungen Ehefrau aus Deutschweisskirch